Schulbücher:

Auf der Grundlage des Lehrmittelfreiheitsgesetzes in NRW zahlen die Erziehungsberechtigen 33%, also 12 Euro als Eigenanteil. Dieser Betrag wird einmal im Jahr eingesammelt.

Mit dem Eigenanteil kaufen sie kein bestimmtes Schulbuch, sondern sichern die Anschaffung sämtlicher Unterrichtslehrwerke für die Grundschulzeit. Sie sind deshalb verpflichtet, sämtliche Schulbücher mit Schutzumschlägen zu versehen. Bei Verlust oder unsachgemäßem Gebrauch muss das Buch ersetzt werden.

 

Schulwege:

Besonders die Schulanfänger sind im Straßenverkehr gefährdet. Die Vorbereitung auf den Schulweg ist deshalb eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe der Eltern, die Geduld, ein gutes Vorbild und viel Übung erfordert.

Mit dem Auto sollten Sie Ihr Kind nur in Ausnahmefällen zur Schule bringen.

Bitte halten Sie dann an der Schule so,

  • dass Sie nicht an der Schulbushaltestelle stehen!
  • dass Sie nicht anderen Kindern, die zu Fuß unterwegs sind, den Weg oder die Sicht versperren!
  • dass Sie den Lehrerparkplatz freihalten!

Wenn Sie Ihr Kind an der OGS abholen, parken und fahren Sie nicht auf den Schulhof.

 

Stundenplan:

Der Stundenplan wird zu Beginn eines jeden Schulhalbjahres neu erstellt.

Soweit sich aus organisatorischen Gründen Änderungen ergeben, erhalten Sie so rechtzeitig wie möglich schriftlich, über einen Elternbrief oder das Mitteilungsheft,  eine Nachricht.

Plötzliche Erkrankungen von Lehrkräften erfordern umgehend Änderungen im Plan. Das kann bedeuten, dass Stunden zu Beginn (1. Unterrichtsstunde) oder zum Ende des Unterrichtstages (5. und / oder 6. Unterrichtsstunde) ausfallen und die Eltern über einen Rundrufplan kurzfristig informiert werden.

Im Rundrufplan, den der / die Klassenlehrer*in zu Beginn des 1. Schuljahres erstellt, sollte deshalb unbedingt außer Ihrer eigenen Telefonnummer immer auch mindestens eine weitere Notfallnummer stehen, unter der wir Sie ggf. erreichen können. So können wir Sie auch im Notfall umgehend informieren.

Änderungen der Telefonnummern müssen umgehend im Sekretariat, bei dem / der Klassenlehrer*in und bei der Betreuung abgegeben werden.

 

Sportförderunterricht:

Kinder, die noch Unterstützung in der Entwicklung ihrer Motorik benötigen, erhalten Sportförderunterricht. Hier kann die Entwicklung der Kinder individuell unterstützt und gefördert werden. Der Sportförderunterricht ist ein zusätzliches und verpflichtendes Angebot, auch wenn er nachmittags stattfinden sollte.

 

Schrift:

An unserer Schule lernen die Kinder die Grundschrift, die zu einer verbundenen, individuellen Schreibschrift entwickelt wird.

 

Selbstständigkeit:

Ermutigen Sie Ihr Kind zur Selbstständigkeit, denn alles, was Kinder alleine tun können und tun dürfen, stärkt ihr Selbstwertgefühl. Zum Beispiel verabschieden Sie Ihr Kind nach wenigen Tagen an der Eingangstür und nach wenigen Wochen an der Schulhofgrenze, so dass es von da ab selbstständig zum Klassenraum geht.

Zum Selbstständigwerden gehören beispielsweise auch das Halten von Ordnung  in den Arbeitsmaterialien, das eigenständige Packen des Tornisters sowie das  zügige  An- und Ausziehen im Sport- und Schwimmunterricht u.v.m.

 

Sekretariat:

Frau Meißner steht Ihnen für Schulbescheinigungen, Atteste etc. montags in der Zeit von 8.00 – 11.30 Uhr sowie mittwochs und donnerstags von 8.00 – 11.15 Uhr zur Verfügung. Das Sekretariat befindet sich im Lehrertrakt. Sie erreichen uns unter der Rufnummer 935104 und die OGS unter 3912252.

 

Schwimmunterricht:

Der Schwimmunterricht findet in der zweiten und dritten Klasse statt. Die Kinder werden dazu mit dem Bus zum Schwimmbad im Schulzentrum gebracht.

 

Schulleitung:

Susanne Bergmann

Tel.: 02324/935104

ggs-holthausen@schulen-hattingen.de